Donnerstag, 15. Juni 2017

Flammeninferno in London - politisch gewollte Gewinninnoptimierung mit hohem Risiko

Erschreckende Bilder erreichten uns aus London. Ein 27stöckiges Gebäude stand lichterloh in Flammen. Es stand wie eine brennende Fackel mitten in London. Der Standort der Immobilie ist nach der heutigen Wortwahl "prekär" und ein Sozialbau. Doch das soll von der eigenständigen Analyse der gesehenen Bilder nicht ablenken.

Was sehen wir anhand der Bilder aus London?


  1. Das Gebäude brennt von der Fassade nach innen in die Räume.
  2. Die Fassade scheint sich zu verflüssigen

Fassade London Juni 2017

Moderner Plattenbau der Leistungsgesellschaft als teure Brandfalle für stolze Eigentümer

Seit einigen Jahren ist zu beobachten, dass neue Gebäude für den hochpreisige Wohnungen meist mit Beton + Stahlträger schnell hochgezogen werden. Danach werden die Gebäude mit Styropor-Dämmmaterial eingepackt. Das ist natürlich weit aus günstiger als anständige und entsprechend dicke Außenmauern zu finanzieren. Es ist teuer in dem Sinne; Die Gewinnspanne der Bauherren sinkt. Der Käufer bekommt daher weniger für sein teures Geld.

Das brennende Gebäude in London wurde 2016 saniert. Mit genau so einer Dämmschicht, die nun lichterloh abbrannte. Das klärt zwar noch nicht die Brandursache, aber zumindest die verheerenden Folgen dieses Brandes.

Diese neue Bauart, die als energieeffizient beschreiben wird und heute wohl zum Standard gehört und deshalb von mir auch als Plattenbau beschrieben wird, ist auch in Deutschland sehr beliebt. Wir den Bau neuer Wohnen in den deutschen Innenstädten beobachtet, hat bestimmt schon bemerkt, dass plötzlich viel mit Beton gearbeitet wird und ähnliche Fassaden vorweisen, wie das Gebäude in London.

Es kann daher davon ausgegangen werden, dass der infernale Brand in London keine Ausnahme sein wird, sondern die Tagesordnung für die nächsten Jahrzehnten in der Feuerwehrarbeit im nördlichen Europa.

Selbstverständlich ist die hoch Bandgefahr dieser Material bekannt.




Video veröffentlicht im Juli 2012

http://www.ingenieur.de/Themen/Verbraucherschutz/Haeuser-Styropordaemmung-koennen-Feuerhoelle




1 Kommentar:

  1. Styropor? Dachte ich mir fast. Sieht jedenfalls so aus.

    Ja gut, um das Klima zu "retten" müssen wir alle Opfer in Kauf nehmen.
    Die mögen mir meinen Zynismus verzeihen.

    Hoffentlich ist das endlich ein Signal, den Klimawahnsinn und den Irrsinn amoklaufender, professioneller Prolitverbrecher zu hinterfragen, die in fast jedem Land regelrecht amoklaufen.

    Es gab vor einiger Zeit einige Videos von Konrad Fischer, der genau davor gewarnt hat und den Irrsinn mit Bildern belegt hat.
    Keine Ahnung, in welchen Videos genau, vielleicht in diesem: https://www.youtube.com/watch?v=xBp0lAxF-nU

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte